Beraterluft schnuppern im Bereich „Künstliche Intelligenz“

Bei unserem gemeinsamen Workshop mit der Management- und Technologieberatung BearingPoint erwartete die 15 Studierenden ein interessanter Workshop-Tag zum Thema Künstliche Intelligenz. Ziel war es, den Studierenden spannende Einblicke in den Alltag eines Unternehmensberaters/in zu ermöglichen und unter der Leitung von Manager Fred Rothert auch die Fachabteilung, die sich an der Schnittstelle zwischen IT und Business bewegt, vorzustellen.

Zur Einleitung des Workshops am Düsseldorfer Standort stellte zunächst Manager Wilfried Fritz das Unternehmen und die Einstiegsmöglichkeiten für die Studierenden vor. Damit signalisierte BearingPoint von Anfang an, welche Bedeutung die persönliche Beziehung zu den Studierenden für das Unternehmen hat und welche tolle Möglichkeit sich für die Studierenden an diesem Tag bot. Kern des Workshop-Tages war eine projektnahe Case Study, welche die Studierenden aus den unterschiedlichen Fachbereichen (Wirtschafts-/informatik und -ingenieurwesen und BWL/Economics bearbeiten sollten. Darin galt es, strategische Empfehlungen bezüglich des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz (KI) innerhalb einer IT-Landschaft sowie der dazugehörigen Prozesse zu identifizieren, zu analysieren und schließlich zu präsentieren – eng an die Vorgehensweise der Projektarbeit angelehnt. Dabei wurden die drei Arbeitsgruppen von vier erfahrenen Beratern betreut und auf Ihrem Lösungsweg begleitet.
Im Zuge der Unternehmensvorstellung und auch in den Pausen zwischendurch gab es Raum für persönliche Gespräche und individuelle Rückfragen. Dabei konnte vor allem die Frage nach der Einarbeitung und dem Arbeitsalltag in der Beratung vom anwesenden Consultant Niclas Sturm direkt aus erster Hand beantwortet werden. In Zukunft wolle BearingPoint mehr junge Beraterinnen und Berater zum Workshop einladen, die diese Fragen der Studierenden am besten nachvollziehen können, so Rothert.
Im Anschluss an die zweieinhalbstündige Gruppenarbeit wurde der Tag in einer entspannten Atmosphäre ausklingen lassen und noch offene Fragen mit den Beratern sowie Recruitingchef Tim Verhoeven beim Get-together besprochen.
„Insgesamt ein sehr erfolgreicher Tag”, resümiert das Referenten-Team um Fred Rothert, der mit den Ergebnissen der Studierenden sehr zufrieden war. „Die Teilnehmer haben sehr gute Lösungsansätze entwickelt, wir hatten rege Diskussionen und insgesamt eine sehr gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns sehr darauf schon bald mit einigen der Workshop-Teilnehmern/-innen gemeinsame Projekte in unserer Abteilung umzusetzen.”
Auch für die Studierenden war der Workshop eine große Bereicherung, eine tolle berufliche Orientierung und ein erster wesentlicher Schritt für den Berufseinstieg bei BearingPoint. Das bestätigte uns u.a. der Teilnehmer Fawad nach dem Workshop: „Ich habe über Instagram vom Workshop bei BearingPoint erfahren. Da ich kurz vor dem Masterabschluss stehe, habe ich mich kurzerhand angemeldet und war echt begeistert. Ich hatte einen spannenden Workshop und habe die Fachabteilung kennenlernen können, wo ich mich jetzt über einen persönlichen Kontakt direkt bewerben werde.”
Das nennen wir mal ein „Treffen auf Augenhöhe”. Wir freuen uns schon jetzt darauf euch in Zukunft wieder spannende Karriere-Workshops mit BearingPoint anbieten zu können.
[sb type='chat']